Sonntag, 17. Dezember 2017
Notruf: 112

Gemeinsame Übung mit den Feuerwehren Lang-Göns und Leihgestern

Traditionell einmal jährlich treffen sich die Feuerwehren Lang-Göns, Leihgestern und Hüttenberg abwechselnd in einer der drei Gemeinden zu einer Gemeinschaftsübung. Leihgesterns Wehrführer Patrick Süßmith, sein Stellvertreter Dennis Lux und Jugendfeuerwehrwart Lorenz Wurm hatten die diesjährige Übung ausgearbeitet, an der sich rund 50 Feuerwehrleute beteiligten.

Übungsobjekt war der in der Feldgemarkung bei Leihgestern liegende Berghof. Es galt mehrere vermisste und verletzte Personen zu retten. 400 Meter Schlauchleitung wurden von einem benachbarten Aussiedlerhof zur Einsatzstelle verlegt.
Die Kameraden aus Hüttenberg und Lang-Göns übernahmen die Menschenrettung und Brandbekämpfung unter Atemschutz, während die Leihgesterner Einsatzkräfte zunächst eine unter einer Ackerwalze eingeklemmte Person befreien mussten. Anschließend wurde gemeinsam ein umfangreicher Löschangriff auf die Scheune gestartet. Es galt ein Übergreifen der gedachten Flammen auf die angrenzenden Wirtschaftsgebäude des Hofes zu verhindern.

 

Bei der anschließenden kurzen Übungskritik bescheinigte der Leihgesterner Wehrführer Süßmith allen drei Feuerwehren eine hervorragende und zielsichere Vorgehensweise.

Im Anschluss verbrachte man noch ein paar gemütlich Stunden bei einem kleinen Imbiss im Leihgesterner Feuerwehrhaus.