Dienstag, 29. September 2020
Notruf: 112

Coronavirus aktuell

Der sogenannte Coronavirus (medizinisch SARS-CoV-2) verbreitet sich derzeit in Europa. Auch Hessen beklagt eine stark ansteigende Anzahl von Infizierten. Diese außergewöhnliche Situation stellt auch die Feuerwehren vor neuen Herausforderungen. Oberstes Ziel für alle ist die Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft und die damit verbundene Sicherheit der Hüttenberger Bürger.

  • Nachdem bereits die gemeinsame Jahreshauptversammlung abgesagt wurde, geben Wehrführung und Vereinsvorstand weitere Maßnahmen zum Schutz von Einsatzkräften und Mitgliedern bekannt:
  • Der Übungsbetrieb der Einsatzabteilung, der Jugend- und Minifeuerwehr wird auf Empfehlung der Hessischen Landesfeuerwehrschule und auf Anordnung des Hüttenberger Bürgermeisters eingestellt.
  • Grundsätzlich gelten die allgemein bekannten Pandemie-Verhaltensregeln (siehe Homepage des LDK www.lahn-dill-kreis.de). Während und nach eines Einsatzes sind immer die allgemeinen Hygieneregeln einzuhalten.
  • Die traditionelle Osterübung mit anschließenden Eieressen fällt aus.
  • Auch die Mehrtagesfahrt des Feuerwehrvereins ins österreichische Lechtal im Mai muss leider abgesagt werden. Ab 15.03.2020 tritt in weiten Teilen Österreichs das Epidemie-Gesetz in Kraft, d.h. alle Hotels werden für die laufende Saison geschlossen. Da man die weitere Entwicklung der Pandemie nicht vorhersehen kann, wäre eine weitere Planung unverantwortlich - vom wirtschaftlichen Verlust für den Verein ganz abgesehen.
  • Ob der diesjährige “Tag der offenen Tür“ durchgeführt wird, entscheidet sich kurzfristig.

Vereinsvorstand und Wehrführung bedauern die Maßnahmen sehr und bitten um Verständnis. Die weitere Entwicklung wird täglich beurteilt und ggf. neu bewertet. All dies dient zum Schutz der Vereinsmitglieder und unserer Einsatzkräfte.